Zerfixschleim

Der Unterschied zum Zerfixschleim

Gibt es vor dem eigentlichen Eisprung einen Unterschied beim Zerfixschleim zu erkennen? Ja den gibt es und ist bei jeder Frau wiederum unterschiedlich anzusehen. Unter Zervixschleim versteht man den „Ausfluss“, den Du am Scheideneingang findest und du sicherlich schon bemerkt hast. Du kannst ihn zu jeder Zeit beobachten und mit der Zeit wirst du auch bei dir den Unterschied erkennen. Am besten ist es wenn du zur Toilette gehst und vor dem Wasser lassen den Schleim untersuchst. Hier kannst du ihn normal am besten mit dem Finger entnehmen und unterscheiden. Das Tolle an der Zervixschleimbeobachtung ist, dass es nach einer anfänglichen Übungszeit immer leichter fällt, den Unterschied zu erkennen. Die Bestimmung und Analyse des Zervikalschleims ist vor allem Erfahrungssache. Denn dieser kann sich in der Nacht so wie auch am Tag mehrmals unterschiedlich zeigen.

Am besten kannst du damit beginnen den Zerfixschleim zu beobachten direkt nach der Blutung. Jetzt ist der Zerfixschleim noch eher fest. Manche Frauen haben auch ein trockenes Gefühl oder auch keinen Ausfluss. Daher beobachte wie es bei dir ist um den Unterschied zu erkennen. So wie die Zeit zum Eisprung naht verändert sich der Zerfixschleim an den fruchtbaren Tagen. Anfangs kannst du das Gefühl haben das es feuchter ist, obwohl kein Schleim zu sehen ist. Meistens zeigt er sich circa bis zu 5 Tage vorm Eisprung als gelblich, trüb, dicklich oder klumpig und nicht spinnbar. Dann kann er sich auch innerhalb kürzester Zeit, bis mehrmals am Tag unterschiedlich verändern. Meistens wird es dann nochmal mehr am Ausfluss und der Zerfixschleim kann spinnbar, bis zu 15 cm lang ziehend werde, wenn du ihn zwischen dem Daumen und dem Zeigefinger ziehst. Jetzt würde er ins lang und spinnbar zugeordnet werden wenn er sich dabei ganz klar oder Eiweißartig zeigt oder anfühlt. Danach kann er ins wässrige übergehen und ist zu diesen Zeiten nicht mehr spinnbar, was bedeutet das der Eisprung ganz nahe ist und meistens innerhalb 24-36 Stunden stattfinden wird.

Im Wesentlichen zeigt sich der Zerfixschleim fast bei allen Frauen gleich. Dennoch kommt es vor das es jeder anders empfindet und deutet. Daher kann ich jedem nur raten den Zerfiixschleim bei sich selbst zu beobachten um den Unterschied zu erkennen und wahr zu nehmen. Ihr werdet die Signale zum Eisprung anhand des Zerfixschleimes wahrnehmen.

 

Schreibe einen Kommentar