Theorie Arten

Hervorgehoben

Theorie Zusammenfassungen

Ich habe für Sie verschiedene Theorien zur Möglichkeit zum Zeugen bei einem Jungenwunsch oder eines Mädchenswunsch einmal zusammen gestellt.

Die Erfahrungen seit dem Jahr 2000 meiner Arbeit haben mich fasziniert, welche Ergebnisse entstanden sind. Dabei habe ich festgestellt das das Angebot an Nachfragen um an das gewünschte Geschlecht zu kommen, sich an das doppelte verbreitet hat. Desweiteren ist mir aufgefallen, das sehr viele die gleiche Art an Theorien anwenden.

Entweder handelt es sich um den Mond wie bei Dr. Jonas Eugen, Konstellationen der Sternbilder in Verbindung mit dem Mond von Andre Helms oder um die Sonne und Bauernkalender im Chinesischen Kalender. Desweiteren gibt es noch sehr viele Methoden die angewendet werden, um das Wunschgeschlecht zu bekommen. Bei all den Möglichkeiten der Angebote um ein sicheres Geschlecht zu bestimmen liegt das Ergebnis was angegeben wird, bei knapp 80% der Erfolge.Unterm Strich liegt der Prozentsatz aber in Wirklichkeit oft nur bis zur Grenze von gerade mal 60%. Das sind bei 100 Personen gerade mal 60 Paare, Frauen die Ihr Ziel erreichen.

Jedoch kommt es öfter vor wie angenommen wird, das die Chance mit all diesen Theorien, viele Paare vor allem aber, dann die Mutter enttäuscht ist. Das ist dann der Fall, wenn sie sich sehr viel Mühe an Planungen durchlebt, so wie verschiedene Methoden beachtet hat und doch nicht das Geschlecht bekommt als sie es sich wünschte.

Der Glaube an den Mond zu Dr.Jonas Eugen dessen Meinungen unterschiedlich sind, erfolgt dadurch, weil hier auch negative Ereignisse sich ergeben haben.

Einige Frauen schwören darauf und andere kommen wieder von dieser Theorie ab, weil es bei ihnen nicht mit dem Wunschbaby funktionierte und geben das so weiter. Dann heißt es, das der Mond nur um 50/50 % seine Trefferquote hat und nur selten die 80 bis 95 %  der Wirklichkeit entspricht.

Mit dem Chinesische Kalender kann man auch davon ausgehen das seine 80% mehr oder weniger übereinstimmt. Selbst hier ist die Übereinstimmung unterschiedlich, da es oft mit der Planung nicht funktioniert wie erwünscht wird. Dieser Kalender steht schon seit dem 13.Jahrhundert fest und kann bei richtiger Anwendung auch zum Erfolg führen. Aber ob gerade Sie den Treffer erreichen? Hier kann die Wahrscheinlichkeit auch wieder niedriger liegen wie erwartet wird. Über das Angebot den Chinesischen Kalender anzuwenden ist auch weit verbreitet, genauso wie die Ergebnisse zu diesem Kalender. Welche Erfolge und nicht Erfolge belegen.

Selbst mit der Theorie von Herr Helms, liegt die Wahrscheinlichkeit auch gerade mal bei 85%, vielleicht etwas mehr, wenn die Kosmologischen  Mondkonstellation mit der Mutter übereinstimmt. Aber auch weniger, wenn sie zur gegebenen Zeit sich wieder verschieben, da diese ja nicht still liegen und immer in Bewegung sind. Da kann sich die Theorie und in der Praxis wieder weiter auseinander liegen. Selbst da liegt die Entscheidung der Anwendung an Ihnen.
Leider im Jahr 2013 verstorben.

Auch wenn hier eine kurzfristige Entscheidung getroffen werden kann, kann es zu spät sein um etwas ändern zu können. Somit besteht das Risiko hier genauso, wie bei den anderen, nicht ans Wunsch Geschlecht zu kommen.