Über K. Merschank

Ich möchte jedem zeigen, dass es möglich ist, beide Geschlechter egal ob Jungen-Wunsch oder Mädchen-Wunsch vor der Schwangerschaft bestimmen und berechnen kann. Dabei bemühe ich mich, meine Berechnungen nach bestem Gewissen durch zu führen. Wenn es auch bei manchen etwas länger dauert und mehr Zeit in Anspruch genommen werden muss, werde ich alles geben was mir möglich ist. Mit 100% zum Wunsch-Geschlecht werde ich dich mit meiner Tabelle sicher unterstützen, damit auch du deinen Jungen oder dein Mädchen bekommst.

Zerfixschleim

Der Unterschied zum Zerfixschleim

Gibt es vor dem eigentlichen Eisprung einen Unterschied beim Zerfixschleim zu erkennen? Ja den gibt es und ist bei jeder Frau wiederum unterschiedlich anzusehen. Unter Zervixschleim versteht man den „Ausfluss“, den Du am Scheideneingang findest und du sicherlich schon bemerkt hast. Du kannst ihn zu jeder Zeit beobachten und mit der Zeit wirst du auch bei dir den Unterschied erkennen. Am besten ist es wenn du zur Toilette gehst und vor dem Wasser lassen den Schleim untersuchst. Hier kannst du ihn normal am besten mit dem Finger entnehmen und unterscheiden. Das Tolle an der Zervixschleimbeobachtung ist, dass es nach einer anfänglichen Übungszeit immer leichter fällt, den Unterschied zu erkennen. Die Bestimmung und Analyse des Zervikalschleims ist vor allem Erfahrungssache. Denn dieser kann sich in der Nacht so wie auch am Tag mehrmals unterschiedlich zeigen.

Am besten kannst du damit beginnen den Zerfixschleim zu beobachten direkt nach der Blutung. Jetzt ist der Zerfixschleim noch eher fest. Manche Frauen haben auch ein trockenes Gefühl oder auch keinen Ausfluss. Daher beobachte wie es bei dir ist um den Unterschied zu erkennen. So wie die Zeit zum Eisprung naht verändert sich der Zerfixschleim an den fruchtbaren Tagen. Anfangs kannst du das Gefühl haben das es feuchter ist, obwohl kein Schleim zu sehen ist. Meistens zeigt er sich circa bis zu 5 Tage vorm Eisprung als gelblich, trüb, dicklich oder klumpig und nicht spinnbar. Dann kann er sich auch innerhalb kürzester Zeit, bis mehrmals am Tag unterschiedlich verändern. Meistens wird es dann nochmal mehr am Ausfluss und der Zerfixschleim kann spinnbar, bis zu 15 cm lang ziehend werde, wenn du ihn zwischen dem Daumen und dem Zeigefinger ziehst. Jetzt würde er ins lang und spinnbar zugeordnet werden wenn er sich dabei ganz klar oder Eiweißartig zeigt oder anfühlt. Danach kann er ins wässrige übergehen und ist zu diesen Zeiten nicht mehr spinnbar, was bedeutet das der Eisprung ganz nahe ist und meistens innerhalb 24-36 Stunden stattfinden wird.

Im Wesentlichen zeigt sich der Zerfixschleim fast bei allen Frauen gleich. Dennoch kommt es vor das es jeder anders empfindet und deutet. Daher kann ich jedem nur raten den Zerfiixschleim bei sich selbst zu beobachten um den Unterschied zu erkennen und wahr zu nehmen. Ihr werdet die Signale zum Eisprung anhand des Zerfixschleimes wahrnehmen.

 

männliche und weibliche Tierkreiszeichen

Die Tierkreiszeichen im Mondkalender

Es gibt 12 verschiedene Tierkreiszeichen im Mondkalender.Dazu gehören die männliche Tierkreiszeichen wie: Widder,Zwillinge,Löwe,Waage,Schütze und der Wassermann.Die weiblichen Tierkreiszeichen sind: Stier,Krebs,Jungfrau, Skorpion, Steinbock und Fische. Jeder dieser einzelne männlichen und weiblichen Tierkreiszeichen kann eine Unterstützung sein um dein Wunschgeschlecht  Junge oder Mädchen zeugen zu können. Doch worauf kommt es wirklich an? Sind diese Tierkreiszeichen wirklich ausreichend um ans Ziel zu kommen?

Ist es richtig, das an einem männlichen Tierkreiszeichen nur Jungs und an einem weiblichen Tierkreiszeichen nur Mädchen gezeugt werden? Warum gibt es hier so viele Unterschiede und viele negative Ergebnisse? Manche behaupten, das mit Abstand zum Eisprung ein Mädchen gezeugt wurde und andere sind der Meinung das es am Eisprungtag nur Jungs gibt. In welchem Tierkreiszeichen stand der Mond als der Eisprung war wirklich?Andere sind der Meinung, sie bekommen nur Jungs oder nur Mädchen oder das es am Mann und den Spermien liegt das nur ein bestimmtes Geschlecht gezeugt werden kann.

In der Regel kann man an allen, bis zu 7 Tagen um den Eisprung beide Geschlechter zeugen, wenn der richtige Zeitpunkt mit Geschlechtsverkehr genutzt wird.Ob nun 7,5,4 oder 3 Tage vor dem Eisprung oder am Eisprung Tag selbst Geschlechtsverkehr statt gefunden hat, Hier gibt es viele Möglichkeiten beide Geschlechter zu den männlichen oder auch weiblichen Tierkreiszeichen zeugen zu können. Es kommt auf den richtigen Tag und Zeitpunkt an der genutzt wird, um das Wunschgeschlecht Junge oder Mädchen zu zeugen.

 

 

 

Ovulations Test

Warum Ovulationstest?

Um die fruchtbarsten Tage in jedem neuen Zyklus der Frau nicht zu verpassen, können Ovulationstest weiter helfen. Ovulationstest geben Hinweise an, wann die fruchtbarsten Tage der Frau vor dem eigentlichen Eisprung sein kann. Die Change schwanger zu werden sind an diesen Tagen am größten. Je nach Zykluslänge können wenige Tests ausreichend sein oder auch mehrere benötigt werden. Das ist von Frau zu Frau unterschiedlich und hängt vom biologischen Rhythmus jeder einzelnen Frau persönlich ab. Durch unvorhersehbare Faktoren wie Stress, Einnahmen von Medikamenten oder einfach nur zu viele physische Belastungen kann sich ein positiver Test auch verschieben oder negativ anzeigen. Die NORM besagt, wovon auch viele davon ausgehen, das ein Test bis zu 2 Tage positiv anzeigt. Das kann sich auch verändern und der Test zeigt nur einen Tag oder gar nur ein paar Stunden positiv an und wird kurze Zeit später dann auch schon wieder negativ.

Wann mache ich einen Ovulationstest? 

Ovulationstest können zu unterschiedlichen Zeiten gemacht werden. Manche machen ihn direkt in der Früh, andere am frühen Vormittag oder auch erst am Abend. Ein Test kann zu jeder Zeit gemacht werden, sollte in der Regel aber immer eine gleiche Uhrzeit haben um dann eine bessere Qualität zu erreichen und den Unterschied erkennen zu können. Wenn in der Früh mit einem Test begonnen wird, sollte man in der Regel diese Zeiten in der Früh an folgenden Tagen danach aufrecht erhalten. Zwischendurch können auch Test gemacht, denn er kann auch zu anderen Zeiten wie gewohnt anders ausfallen. Dies kann dann nach Gefühl am besten beurteilt werden.

Unterschiede zu Ovulationstest

Es gibt viele unterschiedliche Ovulationstest. Doch welcher ist für mich der richtige? Die besten sind diejenige, mit denen jeder für sich am besten klar kommt! Daher teste für dich, mit denen du für dich die besten Ergebnisse erziehlst. Wenn du für dich die richtige gefunden hast, solltest du bei diesen bleiben. Sobald du aber Unsicherheiten entdeckst ist es Ratsam zu wechseln. Bevor du wechselst, teste ein paar Monate mit den gleichen Ovulationstest um dir wirklich sicher zu sein. Am Anfang kann mit einfachen und billigeren Test gestartet werden. Später, oder zu bestimmten Zeiten können dann andere und vielleicht teuere Test zusätzlich verwendet werden. Beachte aber das jede Art von Test auf seine eigene Art die Testergebnisse anzeigt. Sie können nicht immer zusammen kombiniert werden. Denn sonst kann es Irrtümlicherweise falsch gedeutet werden.

 

 

 

 

 

Baby-Wunsch erfüllen mit dem Zeugungskalender

Babywunsch erfüllen

Für manche Paare ist es oft ein unerfüllter Wunsch geblieben, einmal schwanger zu werden. Ungewollte Kinderlosigkeit muss aber nicht sein. Obwohl viele Paare davon betroffen sind. Da viele Paare sich erst im späteren Lebensabschnitt zu einem Kind entscheiden, können viele Aspekte was den Kindersegen angeht eine Rolle spielen. Ein unerfüllter Babywunsch kann in einer Beziehung eine große Belastung hervorrufen, wenn keine Schwangerschaft zu Stande kommt.
Manche Paare nehmen sogar an, das sie unfruchtbar sind und lassen sich oft zu unnötige und kostspielige Untersuchungen ein, die vielleicht nicht einmal notwendig sein müssen.

Muss eine Wunschkindbehandlung wirklich sein um schwanger zu werden? Oder habe ich ausreichende Zeiten, um das Baby anders planen zu können ohne sich einer bestimmten Therapie unterziehen zu müssen um dann den Babywunsch erfüllen zu können.

Babywunsch und Belastung

Der Babywunsch kann auch eine Belastung sein, wenn man sich zu sehr verkrampft und sich dann zu sehr unter Druck stellt. Einige Frauen tun es sich ganz einfach und werden schnell schwanger und für andere Frauen ist es eine schwere Anstrengung schwanger zu werden. Auch wenn vom Arzt eine Unfruchtbarkeit festgestellt wurde, muss es nicht so sein, wenn psychische Gründe vorliegen.
Hierzu können Sie unnötigen Stress im Freundeskreis, Beruf und auch in der Partnerschaft vermeiden. Mehr auf die persönlichen Bedürfnisse und das eigene Wohlbefinden eingehen. Sich einfach mal etwas zurückziehen um los zu lassen. Diese Zeit für sich zu nutzen um die Gedanken zu sortieren oder auch mit dem Partner sich richtig gut auszusprechen. Dann können Sie sich auch auf das wesentliche, sich mit dem Babywunsch ohne Stress zu konzentrieren

Babywunsch mit dem Mondkalender

Ich befasse mich schon seit über 10 Jahre mit dem Thema Babywunsch und Geschlechterwunsch Junge oder Mädchen zeugen zu können. Meine Tochter habe ich vor 15 Jahren selbst berechnet, da mich die Astrologie mit dem Mondkalender und Dr.Eugen Jonas fasziniert hatte. Anfangs hatte ich nur den einfachen Mondkalender mit den männlichen und weiblichen Tierkreiszeichen zur Hand. Meine Erfahrungen waren aber, dass ich mit nur den einfachen Mondkalender, bei meinen Nachberechnungen manchmal daneben lag. So wie viele andere Paare auch, wenn er nicht richtig angewendet wurde. Durch meine weiteren Forschungen und Vergleiche die zur Schwangerschaft geführt hatten, aber nicht das bestimmte Wunschgeschlecht erzielt wurde, hatte mir keine Ruhe gelassen.
Ich wusste aber das ich mit meinem Zeugungskalender richtig lag, weil hier meine Berechnungen immer stimmten, wenn dieser angewendet wurde. Da auch viele Frauen mit dem Mondkalender andere Erfahrungen machen mussten und nicht an ihr Wunschgeschlecht gekommen sind, hatte mich interessiert warum das so ist. Hier habe ich Erkenntnis gewonnen und dann eine eigene Tabelle erstellt um ganz sicher an das gewünschte Geschlecht Junge oder Mädchen zu gelangen..

Babywunsch auf natürliche Art

Mit meiner Arbeit zum Zeugungskalender hat jeder die Möglichkeit beide Geschlechter zu bekommen und auf natürliche Art und Weise sich sein Babywunsch zu erfüllen. Mit etwas Zeit und Geduld, ohne Stress und Sorge zu haben, kann sich der Babywunsch auf natürliche Art verwirklichen. Mit pulsierendem Rhythmus der Natur ist es möglich auf natürliche Art auch „schwanger“ zu werden. Denn Frauen, die schon einiges getan hatten um schwanger zu werden und nicht schwanger geworden sind, hatten mit einer längeren eingeplanten Zeit, es dann doch geschafft. Ich begleite einige Frauen welche offen und zur einer natürlichen Methode zur Empfängnisregelung bereit sind, auch über eine längere Zeit hin, bis eine Schwangerschaft eingetreten ist.
Um mit der natürlichen Art zum Babywunsch zu gelangen, müssen keine Medikamente die nicht sein müssen, eingenommen werden. Hier gibt es noch einmal die Möglichkeit die letzte Chance zu ergreifen,um sich auf natürliche Art ein Baby anzuschaffen, bevor eine künstliche Befruchtung angewendet wird.

Erweiterung zum Zeugungskalender

Meine Tabelle zum Mondkalender

Meine Tabelle Ist meine 100 % Garantie dass dieser mit dem Mondkalender von Jonas Eugen übereinstimmt. Denn hier sind meine 20 Jahre Erfahrungen dass es genau gesehen  2 Tage gibt welche das Geschlecht bestimmen!

Ja es gibt mehrere bestimmte Tage die das Geschlecht bestimmen und worauf es ankommt wann Geschlechtsverkehr stattfindet!

Es kommt nicht nur auf den Eisprung an wie einige zu Wissen glauben, wenn der Mond im männlichen oder weiblichen Tierkreiszeichen steht. Es kommt vor allem darauf an wann Geschlechtsverkehr stattfindet. Den richtigen Zeitpunkt zu wissen wann es wirklich sicher ist das bestimmte Geschlecht Junge oder Mädchen zeugen zu können! Denn jeder Tag bestimmt das Geschlecht je nachdem wann es gezeugt wird!

Mein Mondkalender-Tabelle

werde ich nicht preis geben, aber der Preis macht es aus!

Deshalb ab August 2019 Erhöhung

Meine eigene erstellte Tabelle zum Mondkalender ist meine Garantie! Warum stimmen der viele Theorien bei manchen Frauen einfach nicht überein? Obwohl es ein Mädchen nach dem Mondkalender hätte sein sollen, gab es wieder einen Jungen, oder umgekehrt. Warum liegen bei dem Chinesischen Kalender (liegt bei 80/85 %) so viele daneben obwohl sie alles richtig gemacht haben. Warum stimmt der Mondkalender nicht bei jedem überein wo sie dachten alles richtig gemacht zu haben?

Um diese Tabelle erstellen zu können, habe ich einige Jahre damit verbracht die Gründe zu suchen warum immer noch so viele nicht an ihr Wunschgeschlecht  Junge oder Mädchen kommen. Mittlerweile sind es schon gute 10 Jahre das ich mich mit dieser eigenen Mondkalender-Tabelle befasse.

Warum behaupten auch heute noch immer Frauen dass ich falsch liege? Das es Humbug ist und ich die Frauen nur ausnutzen würde? Nein, es ist einfach nur zeitaufwändig.

Warum  möchten diejenigen Frauen die Erfolg hatten, sich nicht preis geben oder wollen nicht haben das ich ihre Namen Veröffentliche? Aus Sicherheitsgründen der vielen Nachfragen wie hast du es geschafft? Oder will nicht belästigt werden oder es ganz einfach in Ruhe genießen, mit dem wie sie was erreicht haben und heute Glücklich sind.

_______________________________________________________________________

und der kosmologische Kalender

Meine viele langen Jahre an Erfahrungen bringen mich und meinem Zeugungskalender immer weiter an neue Ergebnisse und noch mehr an Überzeugung, das dass Geschlecht um einen Jungen oder Mädchen vorher wirklich selber bestimmt werden kann. Mittlerweile habe ich den Zeugungskalender noch tiefer und noch sicherer Erweitern können, als ich je vorher angenommen habe. Denn mein Glaube mit dem was ich tue überzeugt mich täglich immer mehr.
Ich liebe meine Arbeiten und der tägliche Umgang mit dem Zeugungskalender zu arbeiten. Ich liebe es, die täglichen Fragen zu beantworten und dadurch meine Erfahrungen zum Zeugungskalender zu erweitern. Hier liegen meine Erfahrungen, das bei jeder einzelnen Person, Frau, der biologischer Rhythmus anders verlaufen kann. Hier gehe ich auf jede einzelne Person persönlich darauf ein. Denn jede einzelne Frage wird persönlich von mir beantwortet.

Mit dem kosmologischen Kalender

habe ich mich dadurch schon längere Zeiten damit befasst und kann diesen ab sofort mit einbeziehen. Hier ist es mir gelungen festzustellen, warum manche Paare längere Zeiten brauchen um an das Wunschgeschlecht für ein Mädchen oder einen Jungen zu gelangen. Jetzt ist es mir gelungen, den kosmologischen Kalender zusätzlich in meiner eigen erstellten Tabelle mit anzuwenden. Sehr Früh kann ich nun auch erkennen, ob manche Paare mehr Zeitaufwand benötigen um das Wunschgeschlecht Junge oder Mädchen zu erlangen oder ob eine kürzere Zeit ausreichend ist.

Meine Erfahrungen mit dem kosmologischen Kalender haben mir aber auch gezeigt, das auch er mit der Vorplanung nicht immer richtig liegen kann. Es ist mir möglich, ihn in dieser Zeit mit einzubeziehen. Denn auch hier ist es wichtig, die richtige Zeiten zu finden. Dazu benutze ich wiederum den von mir erstellten Tabelle jeden Monat aufs neue zu berechnen und zu erstellen.

Um Berechnungen mit dem kosmologischen Kalender

mit einbeziehen zu können, benötige ich zusätzlich das Geburtsdatum, Ort und Uhrzeit der Frau , die Schwanger werden will. Hier kann der kosmologischen Kalender erstellt werden, um ihn im Zeugungskalender mit einbeziehen zu können. Auch hier werde ich zusätzlich meine Tabelle mit einbeziehen um dann zu gegebener Zeit den richtigen Zeitpunkt fest zu legen, um dann dem Babywunsch mit dem gewünschten Geschlecht für das Mädchen oder den Jungen fest zu legen.

Geschlechterwunsch

100% ige Sicherheit für dein Geschlechterwunsch

Eine Schwangerschaft an sich ist in den meisten Fällen auch immer ein Grund zur Freude. Oftmals geht ein langersehnter Kinderwunsch in Erfüllung. Noch schöner wird dieses froher Ereignis aber durch die Tatsache, dass du bereits am Tage der Zeugung weißt, was in deinem Bauch für ein Geschlecht heranwächst. Ein Junger oder doch ein Mädchen!

Mit Hilfe von meinen Berechnungen und meiner langjährigen Erfahrung ist es mir möglich, dir genau zu sagen, an welchem Tag du einen Jungen und an welchem Tag du ein Mädchen zeugen kannst. Auch wenn sich dies für dich ein wenig utopisch oder paradox anhört, es ist wirklich möglich!

Meine Berechnungen

haben in der Vergangenheit zu 100 Prozent gestimmt. Ich selbst habe meine Tochter mit Hilfe dieser Berechnungen und Beobachtungen gezeugt. Und auch viele andere Frauen und Paare sind mit Hilfe meines Zeugungskalenders mit ihrem Wunschbaby schwanger geworden. Warum also nicht auch du?
Es gibt einige Dinge zwischen Himmel und Erde, die wir nicht erklären können. Und auch medizinischer Sicht sind X- und Y-Chromosomen für das Geschlecht eines Menschen verantwortlich. Würden wir also einen Mediziner fragen, ob das Geschlecht bereits im Vorfeld bestimmt werden kann, würde dieser mit Sicherheit „Nein“ sagen.

„Ja“ zum Geschlechterwunsch

Doch, ich sage: „JA!“. Und nicht nur meine Tochter ist der lebende Beweis, dass mein Zeugungskalender richtig liegt. Dabei geht es mir aber nicht nur darum, dir zu deinem Wunschbaby zu verhelfen. Vielleicht ist dein sehnlichster Wunsch aber bereits seit einiger Zeit, einfach nur schwanger zu werden, ganz gleich mit welchem Geschlecht.
Der unerfüllte Kinderwunsch stellt für viele Paare eine große Zerreißprobe dar. Auch in diesem Fall kann ich euch helfen. Mit meinen Berechnungen kann ich den richtigen Zeitpunkt errechnen, wann ihr endlich schwanger werden könnt. Natürlich ist auch in diesem Fall auch die Bestimmung des Wunsch-Geschlechtes möglich. Auf diese Weise könnt ihr zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen.

Grundsätzlich biete ich dir immer eine 100ige Sicherheit für dein Geschlechterwunsch an, wenn sich genau an die Angaben gehalten wird!

ein Mädchen zeugen

ist genauso einfach wie einen Jungen zeugen. Dabei spielt es keine Rolle was es werden soll da die Berechnungen immer gleich sind wenn ich mit der eigenen Tabelle arbeite. Wenn es darum geht ein Mädchen zu zeugen gibt es keine Unterschiede wie es gezeugt wird, sondern nur auf den richtigen Zeitpunkt wann es gezeugt wird kommt es an. ein Mädchen zeugen oder einen Jungen zeugen ist doch gar nicht so schwer wie es scheint.

Es liegt auch nicht am Mann oder den falschen Chromosomen, wie es angenommen wird. Es liegt ganz und gar nur an der Frau ob ein Mädchen gezeugt wird oder ob ein Junge gezeugt wird.

Mit all meinem Wissen und den fast 20 Jahren täglichen Erfahrungen kann ich dich Unterstützen wie einfach es ist wie du „dein Mädchen zeugen“ kannst oder „deinen Jungen zeugen“ kannst.

Schwangerschaft

Schwangerschaft muß kein Zufall sein

Ein Kind ist nicht nur sichtbar gewordene Liebe, sondern auch für viele Paare das vollkommene Glück. Somit ist auch eine Schwangerschaft für die Paare die wohl schönste und zugleich auch aufregendste Zeit. Aber natürlich auch eine Zeit der Geheimnisse und Fragen. Wird der Nachwuchs nun ein Junge oder doch ein Mädchen? Oder kann das Geschlecht vielleicht sogar schon im Vorfeld bestimmt werden? Diese und noch viele weitere Fragen beschäftigen die werdenden Eltern. Die Entstehung neuen Lebens ist immer wieder ein Wunder. Aber wäre es nicht noch ein wenig wundervoller, wenn du bereits im Vorfeld wüsstest, was unter deinem Herzen für ein Geschlecht heranwächst?

Die Schwangerschaft

an sich stellt für die werdende Mutter eine große Herausforderung dar. Neue Situation, neues Leben! Es gibt vieles, was auf dich zukommt, woran du heute noch nicht denkst. Nicht nur Schwangerschaftsbeschwerden werden nun zu einem Teil deines Lebens, sondern auch die Frage, ob das Kinderzimmer nun Blau oder Rosa gestrichen werden soll. Mit Hilfe moderner Technik kann heute frühestens in der 20. SSW das Geschlecht des Kindes erkannt werden. Eine lange und vielleicht auch quälende Zeit liegt dann vor den Eltern. Wäre es nicht einfach schön, wenn wir auf diese wartende und zermürbende Zeit verzichten könnten? Wenn wir gleich von vornherein das Geschlecht zeugen, das wir uns auch wünschen?
Mit Hilfe meiner Theorie und meinem Zeugungskalander ist dies möglich! Ich stütze mich bei meinen Berechnungen nicht nur auf einen Fakten, was „Die Schwangerschaft“ angeht, sondern berücksichtige ganz unterschiedliche Faktoren. Viele Menschen sind beispielsweise der Meinung, dass der Mond eine entscheidende Rolle bei der Zeugung von Kindern spielt. Dem ist auch so! Aber auf den Mond allein kann man sich einfach nicht verlassen! Es gibt noch andere Punkte, die berücksichtigt werden müssen. Zumindest dann, wenn du dein Wunschbaby zeugen möchtest.

Meine Berechnungen richten sich unter anderem nach dem Mondkalender und den Aussagen von Dr. Eugen Jonas aus dem 18. Jahrhundert. Der Mond ist durchaus für das Geschlecht eines Kindes verantwortlich. Bereits seit über 10 Jahren kann ich mit Hilfe meiner Beobachtungen und Berechnungen das Geschlecht von Kindern bestimmen. Und das mit einer Sicherheit von 100 %.
Wie bereits schon erwähnt fing bei mir alles mit der Zeugung meiner Tochter an. Seit 2011 widme ich mich meinem Zeugungskalender und den damit verbundenen Berechnungen noch intensiver. So habe ich auch herausgefunden, warum Frauen abweichend nach dem Mondstand nicht das Wunschgeschlecht bekommen haben.

Die Erfahrungen und Beobachtungen der letzten Jahre kommen dir nun zugute. Denn mit Hilfe meiner Tabelle und meines Zeugungskalenders kann ich genau berechnen, wann du welches Geschlecht zeugen kannst und wirst. Auf diese Weise ist eben auch deine Wunsch-Schwangerschaft kein Traum mehr. Freue dich gemeinsam mit deinem Partner auf euer Wunschbaby. Denn meine Berechnungen bescheren, dir deine Schwangerschaft nach Wunsch. Verlass dich bei der Zeugung deines Kindes nicht auf den Zufall. Sondern genießen die Monate der Schwangerschaft in ruhiger Gewissheit dein Wunschbaby unter dem Herzen zu tragen.

Methoden

 

Es gibt viele Arten an Methoden welche man anwenden kann, um eine bevorstehende Schwangerschaft zu unterstützen. Hierbei geht es darum, seinen eigenen Körper mit den Möglichkeiten der verschiedenen Funktionen kennen zu lernen und wie man diese dann nutzen kann, die zur Schwangerschaft beitragen können. Hilfreich dabei ist zu wissen, wie der Körper diese Siegnale zu erkennen gibt, damit man diese dann zum richtigen Zeitpunkt auch anwenden kann. Die Signale des weiblichen Körpers spielen dabei eine große Rolle für die Funktionen um schwanger zu werden. Ausserdem besteht die Möglichkeit, dadurch auch sein Wunschgeschlecht ein Junge oder ein Mädchen zu zeugen, näher kommen zu können. Weiterlesen

Der Eisprung

Jede Frau hat bei einem normalen Zyklusverlauf von 28 Tagen mindestens einen Eisprung im Monat.Ob es möglich ist das man auch zwei haben kann, habe ich keine Erfahrungen ausser das es bei Zwillinge oder Mehrgeburten so sein wird.

Der Eisprung ist das wichtigste worauf es ankommt um Schwanger zu werden. Deshalb lerne zuerst Deinen Körper kennen, damit Du auch die Zeiten wenn es soweit ist zur richtigen und entschiedenen Zeit anwenden kannst.

Wie verläuft der Eisprung ?

 

Jeden Monat reifen bei einer normalen gesunden Frau ca 15 bis 20 Eizellen rechts und links neben der Gebärmutter heran.Dabei wird im Zyklusmitte (am 14.ZT von 28 Tg Zyklusverlauf) die größte Eizelle abgestossen.Dieser Moment wo sich die Eizelle vom Eierstock löst wird als Eisprung  oder auch als Ovulation bezeichnet.Was hier nichts mit springende Eier zu tun hat, sondern nur das sich die Haut des Follikel-Bläschen  in dem  die Eizelle herangereift ist aufplatzt. Es gibt Frauen die verspüren den Eisprung links und andere rechts oder spüren gar keinen.Ob er jetzt wirklich jeden Monat wechselt oder gleichbeibend ist, steht offen Genauso kann ich auch nicht sagen ob es das Geschlecht beeinflussen kann,woran ich persönlich nicht glaube und daher mich auch nur an meine Berechnungen gehalten habe.

Hier kannst Du ein Video bei YouTube über einen Eisprung ansehen.

http://www.youtube.com/watch?v=8nM5pMZoTEQ&feature=plcp

Was geschieht nach dem eigentlichen Eisprung?

Das Epithel des Follikels geht dem Körper nicht verloren, sondern bildet sich zum sogenannten Gelbkörper um, der das Gelbkörperhormon Progesteron produziert. Progesteron gewährleistet, dass die Schleimhaut der Gebärmutter für eine mögliche Schwangerschaft und die Einnistung einer befruchteten Eizelle gewappnet ist. Wird die Frau nicht schwanger, schrumpft der Gelbkörper innerhalb der nächsten 10 Tage wieder und ist schließlich nur noch als winziges Narbengewebe auszumachen.

Die reife Eizelle verbleibt nach dem „Schlüpfen“ etwa 24 Stunden im Eileiter. Wird sie in dieser Zeit befruchtet, wandert sie zur Gebärmutter weiter und nistet sich dort in die Schleimhaut ein. Unterbleibt die Befruchtung, stirbt sie ab. Weil sich in diesem Fall auch der Gelbkörper zurückbildet und die Progesteron-Produktion zurückgeht, nimmt der Menstruationszyklus seinen Verlauf und endet schließlich mit dem Eintritt der Periode.

 

Biologischer Zyklus

Biologischen Zyklus

Der Menstruationszyklus (auch Ovarialzyklus, also die Entwicklung eines Follikels des Eierstock) ist ein ungefähr einen Monat dauernder Vorgang im Körper der Frau. Als Beginn eines Menstruationszyklus ist der erste Tag der Monatsblutung fest gelegt worden, weil die Blutung das deutlichste und sichtbare Symtom innerhalb des Zyklus ist. Der Zyklus endet nach der Definition am Tag vor dem Einsetzen der Blutung. Tage mit Schmierblutungen werden nicht als erster Tag der Menstruation verstanden.

Man spricht von einem normalen Zyklus wenn er einen Rhythmus von 28 Tagen durchläuft.Beispiel wenn am 01.01.2001 die Blutung anfängt und am 29.1 2001 die neue Blutung wieder anfängt.Gezählt werden die Tage vom erstan Tag  hier am 01.01.2012 an dem die Blutung kommt bis zum Vortag hier der 28.01.2012 wenn die nächste Blutung kommt.Hier sind es 28 Zyklustage im Rhytmus.

Diese können aber von Frau zu Frau unterschiedlich sein. Die Unterschiede können bei 20 Tage und auch bei bis zu 40 Tage und mehr liegen.

Als normal wird es in so fern gesehen wenn die Regelblung in regelmäßigen Abstand zu gleichen Zeiten auftritt.Wenn der Abstand vom 1.Zyklustag zum nächsten 1. Zyklustag immer gleichbleibend ist. Es können auch zwischen 1 bis 3 Tage unterschied aufweisen für einen noch normalen Zyklus..

 

Theorie Arten

Hervorgehoben

Theorie Zusammenfassungen

Ich habe für Sie verschiedene Theorien zur Möglichkeit zum Zeugen bei einem Jungenwunsch oder eines Mädchenswunsch einmal zusammen gestellt.

Die Erfahrungen seit dem Jahr 2000 meiner Arbeit haben mich fasziniert, welche Ergebnisse entstanden sind. Dabei habe ich festgestellt das das Angebot an Nachfragen um an das gewünschte Geschlecht zu kommen, sich an das doppelte verbreitet hat. Desweiteren ist mir aufgefallen, das sehr viele die gleiche Art an Theorien anwenden.

Entweder handelt es sich um den Mond wie bei Dr. Jonas Eugen, Konstellationen der Sternbilder in Verbindung mit dem Mond von Andre Helms oder um die Sonne und Bauernkalender im Chinesischen Kalender. Desweiteren gibt es noch sehr viele Methoden die angewendet werden, um das Wunschgeschlecht zu bekommen. Bei all den Möglichkeiten der Angebote um ein sicheres Geschlecht zu bestimmen liegt das Ergebnis was angegeben wird, bei knapp 80% der Erfolge.Unterm Strich liegt der Prozentsatz aber in Wirklichkeit oft nur bis zur Grenze von gerade mal 60%. Das sind bei 100 Personen gerade mal 60 Paare, Frauen die Ihr Ziel erreichen.

Jedoch kommt es öfter vor wie angenommen wird, das die Chance mit all diesen Theorien, viele Paare vor allem aber, dann die Mutter enttäuscht ist. Das ist dann der Fall, wenn sie sich sehr viel Mühe an Planungen durchlebt, so wie verschiedene Methoden beachtet hat und doch nicht das Geschlecht bekommt als sie es sich wünschte.

Der Glaube an den Mond zu Dr.Jonas Eugen dessen Meinungen unterschiedlich sind, erfolgt dadurch, weil hier auch negative Ereignisse sich ergeben haben.

Einige Frauen schwören darauf und andere kommen wieder von dieser Theorie ab, weil es bei ihnen nicht mit dem Wunschbaby funktionierte und geben das so weiter. Dann heißt es, das der Mond nur um 50/50 % seine Trefferquote hat und nur selten die 80 bis 95 %  der Wirklichkeit entspricht.

Mit dem Chinesische Kalender kann man auch davon ausgehen das seine 80% mehr oder weniger übereinstimmt. Selbst hier ist die Übereinstimmung unterschiedlich, da es oft mit der Planung nicht funktioniert wie erwünscht wird. Dieser Kalender steht schon seit dem 13.Jahrhundert fest und kann bei richtiger Anwendung auch zum Erfolg führen. Aber ob gerade Sie den Treffer erreichen? Hier kann die Wahrscheinlichkeit auch wieder niedriger liegen wie erwartet wird. Über das Angebot den Chinesischen Kalender anzuwenden ist auch weit verbreitet, genauso wie die Ergebnisse zu diesem Kalender. Welche Erfolge und nicht Erfolge belegen.

Selbst mit der Theorie von Herr Helms, liegt die Wahrscheinlichkeit auch gerade mal bei 85%, vielleicht etwas mehr, wenn die Kosmologischen  Mondkonstellation mit der Mutter übereinstimmt. Aber auch weniger, wenn sie zur gegebenen Zeit sich wieder verschieben, da diese ja nicht still liegen und immer in Bewegung sind. Da kann sich die Theorie und in der Praxis wieder weiter auseinander liegen. Selbst da liegt die Entscheidung der Anwendung an Ihnen.
Leider im Jahr 2013 verstorben.

Auch wenn hier eine kurzfristige Entscheidung getroffen werden kann, kann es zu spät sein um etwas ändern zu können. Somit besteht das Risiko hier genauso, wie bei den anderen, nicht ans Wunsch Geschlecht zu kommen.

Theorie 3

Dr. Andre Helms

 

Hier wird eine Kosmobiologische Empfängnis Planung durchgeführt, wobei hier auch die Forschung von Dr. Eugen Jonas mit eingezogen werden. Zusätzlich werden von Herrn Helms die Mondphasen mit weiblichen und männlichen Planeten errechnet ob diese in der Konjunktur zusammen passen. Dabei wird darauf geachtet, das die Mondkonstellation mit der Planeten Stellung mit der Geburt der Mutter zusammen kommen. Anhand der persönlichen Geburtsdaten der Frau wird dann der genaue Stand des Mondes berechnet und ein individueller Mondphasen Kalender erstellt, welcher mit bis zu 98-99% Wahrscheinlichkeit voraus gesagt werden kann.

Weiterlesen

Theorie 2

Chinesischer Kalender

 

Mit dem chinesischen Kalender kann auch berechnet werden ob es ein Junge oder ein Mädchen werden soll. Auch hier ergeben sich unterschiedliche Meinungen, da es sich bei den einen als sichere Methode handelt und bei anderen Frauen eher als ungeeignet dargestellt wird, weil es bei ihnen nicht geklappt hat. Das muss jeder für sich selbst entscheiden.

Weiterlesen

Theorie 1

Dr. Eugen Jonas

 

In den 50 er Jahren wurde die Mondphasen-Methode von den Ärzten Dr. Eugen Jonas (damalige Tschechoslowakei) und Dr. Kurt Rechnitz (Ungarn ) entdeckt.                         Der Name Dr.Eugen Jonas wird Sie bestimmt auch kennen. Mit seinen Erfahrungen die er in über 16 Jahren sammelte und erforschte, wertete er bis zu 30000 Fälle aus. Diese wurden von ihm mit der Kosmobiologischen Empfängnis Planung ausgewertet. Ziel der Untersuchungen war es, das es außer dem normalen Monatszyklus noch einen Mondphasen-Zyklus gibt. Entscheidend war hiernach der Geburtszeitpunkt der Frau. Diese Thesen konnten später auch von dem Institut durch das Max-Plank-Institut in Heidelberg bestätigt werden.

Mit seinen Mondphasen-Horoskop stieß Dr.Eugen Jonas Anfangs bei einige seiner Kollegen auch auf großen Widerstand. Jedoch mit zahlreichen Vorträge ist es ihm gelungen seine Beiträge unter der Methode als Mondphasen-Winkel-Theorie zu veröffentlichen. Nach Jonas Eugen soll das Geschlecht anhand bestimmter Mondphasen zum Zeitpunkt der Zeugung im Zusammenhang stehen. Seine Erfahrungen in der Vergangenheit wurden mit bis zu 98%  der Geschlechtswahl von Jungen oder Mädchen bestätigt. Diese Wahrscheinlichkeit lag dann vor, wenn der Zeugung-Zeitpunkt so gewählt wird das der Mond  in der Mitte des gewünschten Segmentes liegt. Das sind die männlichen oder weiblichen Sternzeichen die wir auch aus den Horoskopen kennen. Als weibliche Sternzeichen werden Stier, Krebs, Jungfrau, Skorpion, Steinbock und Fische bezeichnet. Die männlichen Sternzeichen sind demnach Widder Zwilling, Löwe, Waage, Schütze und der Wassermann.

Nach Eugen Jonas käme dem Geburtsmonat /Mondphasen-Winkel zur Zeit der Geburt eine auf den zukünftigen Fruchtbarkeit Zyklus biologischer Bedeutung zu. Diese gehören aber zur Astrologie und zu dessen theoretischen Grundlagen dazu.

Es wurde ein zweijähriges Untersuchung Versuch gestartet, um zu überprüfen das es außer dem bekannten Perioden Zyklus einen weiteren inviduellen Zyklus den Mondphasen Zyklus gibt. Dabei wurden frühere Arbeiten unter anderem die von Kurt Rechnitz und Jiri Malek ausgewertet und seit 1956 unternommen.

Durch die Kombination von Dr. Eugen Jonas und Kurt Rechnitz ist die „ Jonas-Reichnitz-Methode entstanden die teilweise auch zur Verhütung, oder zur Geschlechts Planung an gewand wird.Das Ergebnis erfolgt dann über die Erfahrungen des Kosmobiologischen  Empfängnis Planung.

 

 

 

 

Sind Jonas und Rechnitz richtig in der Annahme, dass es zwei Fruchtsbarkeit Zyklen pro Monat gibt?